Hochleistungs-
legierungen

breuckmann eMobility produziert High Performance Rotoren aus Kupfer- und Aluminiumlegierungen für modernste Hochgeschwindigkeitskonzepte. Durch das Hinzufügen von Legierungselementen lassen sich die günstigen Merkmale der Werkstoffe kombinieren, wodurch sich wesentliche Eigenschaften verbessern lassen. Aus diesem Grund sind unsere Hochleistungslegierungen resistent gegenüber möglichen Verformungen oder gar Brüchen im Laufe der Betriebsdauer von Elektromotoren.

Kupferlegierung

Bei maximalen Drehzahlen ist der Einsatz von technisch reinem Metall nicht mehr möglich und es müssen Legierungselemente hinzugefügt werden, die extreme Rotationen erst aushalten können. Um Höchstleistung bei elektrischen Antrieben zu erreichen und der Automobilindustrie mit ihren Ansprüchen gerecht zu werden, hat breuckmann eMobility für seine Rotoren erstklassige Kupferlegierungen entwickelt, die extremen Belastungen standhalten.

Hochdrehzahlkonzepte

Durch höhere Umfangsgeschwindigkeiten, wirken sich größere Zentrifugalkräfte auf Rotoren aus. Modernste elektrische Antriebe müssen diese Kräfte aushalten, ohne sich zu verformen, zu reißen oder gar zu bersten. Unsere Kupferlegierungen verarbeiten wir über das Laminar Squeeze Casting in unseren High Performance Rotoren für die Automobilindustrie. Damit bedienen wir die individuellen Anforderungsprofile unserer Kunden.

Zug- und Warmfestigkeit

Höhere Drehzahlen bei Elektromotoren führen wie bereits erwähnt zu stärker auftretenden Kräften. Wird die thermomechanische Lastgrenze regelmäßig überschritten, kann die Betriebsdauer eines Rotors stark verringert werden. breuckmann eMobility geht dem entgegen, indem die mechanischen Eigenschaften unserer Kupferlegierung auf Resistenz abzielen.

Aluminiumlegierung

Für den Einsatz in Elektromotoren mit sehr hohen Drehzahlen reicht technisch reines Aluminium als Käfigläufermaterial nicht mehr aus. Dementsprechend hat breuckmann eMobility im Laminar Squeeze Casting gewichts- und kostenoptimierte Rotoren aus einer eigenen Aluminiumlegierung entwickelt, die technisch höchsten Anforderungen gerecht wird.

Hochdrehzahlkonzepte

Asynchronmotoren für Hochdrehzahlkonzepte zeichnen sich durch sehr hohe Geschwindigkeiten aus. Um den intensiver aufkommenden Zentrifugalkräften am Rotor entgegenzuwirken, verwenden wir auch beim Aluminium eine spezielle Legierung mit verbesserten mechanischen Eigenschaften.

Schwingfestigkeit

Rotoren werden im Laufe ihrer Lebensdauer durch sich zeitlich verändernde und schwingende mechanische Belastungen beansprucht.
Damit ein Rotor auch bei hohen Geschwindigkeiten kein Verformungsverhalten aufweist, gießt breuckmann eMobility das Leitermaterial aus einer Aluminiumlegierung mit erhöhter Schwingfestigkeit.

Interesse oder noch offene Fragen?

Kontakt

Haben Sie noch offene Fragen zu unseren Produkten oder sind Sie interessiert an einer Zusammenarbeit? Kontaktieren Sie uns gerne!

breuckmann eMobility ist immer offen für Fragen, Anregungen und Wünsche. Melden Sie sich bei uns über unser Kontaktformular oder schreiben Sie einfach eine E-Mail. Sie bekommen in jedem Fall eine zeitnahe Antwort.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Zur Datenschutzerklärung